Skip to the content

Geschichte

Wie alles begann

Die PAKi Logistics GmbH wurde 1974 von einer Gruppe von Geschäftsexperten gegründet, die das Potenzial tauschfähiger Ladungsträger erkannten und seitdem ihre Nutzung in der Branche fördern. Durch die Mitwirkung bei der Gründung der European Pallet Association (EPAL) 1991 hat PAKi dabei geholfen, die transnationale Entwicklung und Sicherheit des offenen Poolingsystems sicherzustellen.

PAKi wird Teil der Faber Halbertsma Gruppe

2012 wurde PAKi von der Faber Halbertsma Gruppe übernommen. Die FHG besteht aus den Faber Halbertsma Palettenfertigungsunternehmen, PAKi Logistics, IPP Logipal und PRS Return System. Das niederländische Unternehmen blickt auf über 130 Jahre Fertigungsgeschichte im Bereich hölzerner Ladungsträger aller Typen zurück und hat 1993 die erste hölzerne Palette mit ISO 9001 Qualitätszertifikat entwickelt.

 

Entwicklung und Innovation

Das Jahr 2012 gilt seitdem als Beginn innovativer Verbesserungen an der 1.4 Viertelpalette aus Kunststoff. Das von PAKi entwickelte Modell wurde vollständig aus recyceltem Material hergestellt und erleichterte die Befestigung von POS-Displays. Nach der 1.4 Viertelpalette hat PAKi auch die Düsseldorfer 1.2 Halbpalette überarbeitet. Durch gemeinsame Bemühungen werden diese beiden Paletten jetzt vollständig vom IPP-Poolingsystem verwaltet. 2015 stellte PAKi seinen Innovationsgeist erneut unter Beweis, als das PAKi-Netzwerk seinen Kunden die ECON Klappbox als erster Anbieter  europaweit zur Verfügung stellte. Die Kunststoff-ECON hat die gleichen Abmessungen wie die Gitterbox, ist aber durch ihre Faltbarkeit deutlich platzsparender.

Spannende Zukunft

Bis heute ist die Anzahl von Europaletten allein im offenen Pool auf erstaunliche 500 Millionen angestiegen. PAKi ist weiterhin europäischer Marktführer im Management von standardisierten Ladungsträgern. Zu unseren Kunden zählten anfänglich hauptsächlich Spediteure, doch inzwischen sind es sämtliche Akteure der Lieferkette, von Transportunternehmen über  Verlader bis hin zum Handel. Um ihren Palettentausch zu erleichtern, vernetzen wir tausende von Poolingpartnern in ganz Europa. Über 200 PAKi-Mitarbeiter vertreten das Unternehmen in 23 Ländern – sie stehen unseren Kunden in 13 Sprachen und reaktionsschnell zur Seite. Auch in Zukunft werden wir als Pionier auf dem Markt agieren und aktuelle Verfahren hinterfragen.